Home » Fliesen » Pflege-Tipps

Pflege-Tipps

Empfehlungen zur Reinigung von glasierten Steinzeugfliesen, Steingutfliesen- und platten

Für die Grundreinigung würden wir die Anwendung schwach alkalischer Reinigungsmittel (überall im Handel erhältlich) empfehlen. Dieser Reiniger sollte in der angegebenen Konzentration eingesetzt werden. Er wird auf der verschmutzen Belagsfläche verteilt. Bei einer ca. 10-minütigen Einwirkzeit sollte der chemische Schmutzlösungsvorgang mechanisch durch einen Bürst- oder Wischvorgang unterstützt werden. Die gelöste Schmutzflotte und sämtliche Reinigungsmittelreste sollten anschließend gründlich aufgenommen und mit Wasser klar abgespült werden.

Die laufende Unterhaltsreinigung sollte durch sogenannte Neutralreiniger (überall im Handel erhältlich) erfolgen, wobei je nach Verschmutzungsgrad über eine einfache Wischpflege bzw. Einwirkzeit, Bürst- und Spülvorgang eine effektive und effiziente Reinigung erzielt werden kann.

Vor einer Versieglung der Belagsfläche bzw. der Aufbringung eines Pflegemittelfilmes würden wir abraten. Pflegemittelmittelbeschichtungen bzw. Versiegelungen sind in der Regel organischer Natur, die bei wiederholter Aufbringung (zum Erhalt des Pflegmittelfilmes) zur Schichtbildung neigen und dadurch vergrauen.

Liegt "hartes" Wasser vor, muss von Zeit zu Zeit eine Grundierung mit sauren Reinigern durchgeführt werden. Dabei sollten Sie die Fugen gründlich vornässen und ansonsten die Vorgehensweise wie bei der Grundreinigung einhalten.


Pflege der Zementfuge

Die Verfugung des Fliesenbelages ist nicht säurebeständig. Bitte achten Sie bei der Reinigung des Fliesenbelages auf die richtigen Reiniger. Saure Reiniger die z.B. auf Zitronenbasis oder Essigsäurebasis hergestellt sind, können langfristig zur Schädigung der Fugen führen. Die unsachgemäße Reinigung führt zum Erlöschen der Gewährleistung.

Wir empfehlen daher, die Reinigung mit neutralen (ph-Wert gleich 7,00) oder alkalischen Reinigungsmitteln vorzunehmen.